31.8.12

Ein Wort in eigener Sache

Aufmerksame Leser meines Blogs werden bemerkt haben, dass ich in letzter Zeit nichts Neues gepostet habe.
Meine diesmal nicht groß angekündigte Blogpause hält noch weiter an.
Das Bloggen soll Hobby bleiben und die Freizeit bereichern.
Wenn anderes wichtiger wird verschieben sich die Prioritäten - zwangsläufig.
Zeit - Minuten, Stunden ... - kann wie Geld nur einmal verbraucht werden.
Nun habe ich genug „Eulen nach Athen getragen“.

Der tatsächliche Anlass dieses Posts ist die folgende, ausdrückliche Bitte an alle meine Leser: Wer auf meinem Blog ein Foto von sich oder seinem Kunstwerk sieht und nicht damit einverstanden ist, dass nun „alle Welt“ dieses bewundern
kann, der schicke mir bitte eine freundliche, sachliche Mail mit einem kurzen Hinweis auf das beanstandete Foto, bitte mit dem Datum des Posts. Ich werde es dann umgehend entfernen.
Zum allgemeinen Verständnis: Es ist nicht mein Anliegen, mich mit fremden Federn zu schmücken. Die Arbeiten werden auch nicht als meine ausgewiesen.
Im Gegenteil stellen die ausgewählten Fotos meine besondere Wertschätzung für das gezeigte Objekt dar. Egal, ob es nun Meisterwerke der Technik, der Architektur oder der Textilkunst sind.
Was natürlich nicht den Umkehrschluss erlaubt, dass nicht gezeigte Objekte nicht bemerkenswert sind.
In der Vergangenheit gab es viel positive Resonanz zum Beispiel auf Berichte von Ausstellungen.
Die Originale zu sehen ist IMMER etwas ganz anderes. Selbst ein gutes Foto kann nicht ersetzen, das Original zu bewundern. So sehe ich solche Berichte als Werbung für besondere Veranstaltungen und als Review für die, die einfach viel zu weit entfernt wohnen.

Der heutige Post ist eine Erklärung meiner Sichtweise, keine Rechtfertigung.
Man muss mich weder belehren noch mir drohen. Es genügt, mich bei Problemen freundlich und sachlich zu kontaktieren.
:

Kommentare:

  1. Hi Sabine,
    keine Ahnung was los ist, aber ich wünsche dir, dass du bald wieder Zeit für unsere schönes Hobby findest ☺
    LG
    Bente

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sabine,
    das klingt nach Ärger. Ich wünsche Dir viel Kraft und Energie, diesen durchzustehen und freue mich, bald wieder von Dir zu lesen.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Oh liebe Sabine, ich glaube, Kerstin hat recht. Lass dich nicht ärgern. Du hast recht, man kann alle Probleme in Güte klären. Man muss nur wollen.

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar! Bis bald mal wieder!

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...