25.4.11

Neue Sichten

Die schönen Ostertage nutzen wir wieder einmal zu einer Wanderung durch unsere Märkischen Lande. Und zufällig ging es wieder einmal an den von mir so geliebten Wolziger See.
Die ansässige VHS veranstaltete eine Wanderung, und wir waren eine überschaubare Gruppe, keine Massenwanderung meine ich.
Unsere Wanderleiterin Frau Poppelbaum hatte Gedichte und Geschichten für uns vorbereitet.
Von Prieros ging es übers Feld nach Kolberg, bekanntlich gelegen am Wolziger See. Allerdings: Dass Kolberg solch eine schöne Badestelle hat wusste ich noch gar nicht.
Eine Familie hatte Eier versteckt ...
.
Auf dem Deich am Wolziger See ging es nach Blossin, auch diesen Weg kannte ich noch nicht.
.
Kleine "Erlebnisse" begleiteten den Weg - oben Blüten der heimischen Traubenkirsche - und hier ein ungewöhnlicher Marienkäfer:
.

Hier ein Blick zum Blossiner Küchensee, wo früher sich die Leute, die keinen See besaßen zum Eigenverbrauch Fisch holen konnten.
.
Irgendwie sind es immer wieder die gleichen Blicke und Aussichten, die die Gegend widerspiegeln und das Gefühl, zu Hause angekommen zu sein, vermitteln. Es sind das frische Grün, die großen alten Bäume, der Wasserreichtum, die unser Dahmeland kennzeichnen.

Möglicherweise tatsächlich das Gefühl, zu Hause zu sein. Ganz ohne Anlass erwähnte Frau Poppelbaum meinen Mädchennamen als hier in der Gegend sehr häufigen Namen ... Meine Urgroßeltern kommen tatsächlich aus dieser Gegend!

Jedenfalls war es wieder einmal ein sehr angenehmer Ausflug. Besonderen Dank an unsere Wanderleiterin!
Wer die Möglichkeit hat - die nächste VHS-Wanderung unter ihrer Leitung ist am 12.6. 11: "Henryk Bereska - Poetischer Spaziergang rund um den Kolberg" (link)

Und hier kann man lesen, was Frau Poppelbaum sonst noch Entspannendes für die Seele anbietet.
.

Kommentare:

  1. Da hast du eine schöne Wanderung gemacht und uns tolle Bilder mitgebracht. Danke dafür!

    Liebe Grüße Marion

    AntwortenLöschen
  2. Sehr stimmungsvolle Bilder und ein interessanter Bericht einer Wanderung die Lust aufs Selbsterleben macht. Ich freue mich, dass Du es genossen hast.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Das sind Heimatbilder! Und man liebt die Heimat und sieht sie immer wieder gerne und fühlt sich zuhause!

    Ich fand die Bilder alle sehr hübsch und wenn so eine Wanderung dann noch kurzweilig verläuft, dann hat die Dame sehr gut vorbereitet!

    Schön fand ich den Einblick!

    Wünsche dir eine gute Woche, Brigitte

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar! Bis bald mal wieder!

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...