14.2.11

Ich bitte um Geduld

Diejenigen, die nun schon auf das Fotos des fertigen Fiedersternes des vorletzten Posts warten muss ich noch vertrösten. Nachdem nun der Rand/ das Binding dran ist finde ich ihn zu schmal. Auch wellt das Top durch das flauschige Vlies. Also habe ich entschieden: Ehe ich mich jetzt weiter ärgere werde ich "entnähen".
Also der Randstreifen kommt wieder ab, wird breiter. Vorher muss ich auch die Heftung der drei Lagen, die ich am offenen Sandwich oft anbringe, abtrennen und neu - glatt - heften.
Trotz Heftung und Obertransportfuß zieht sich das Top in Nährichtung.
Und ich meine mal: Es hat schon lange genug gelegen, nun soll das fertige Stück auch meinen Qualitätsanforderungen entsprechen und nicht im letzten Schritt hingepfuscht werden. Oder?!
.

Kommentare:

  1. Da hast du völlig recht! Wenn mir eine Arbeit nicht gefällt, dann mache ich so lange, bis sie meinen Anforderungen standhält. Sonst wäre ich nicht zufrieden. Das verstehe ich auf jeden Fall und es eilt doch nicht.

    Lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Selbstverständlich - gerade der Stern verlangt nach ordentlicher Beendigung - es wäre doch schade, wenn Du Dich immer ärgen müsstest.
    Also - ich warte gern :)
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar! Bis bald mal wieder!

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...