28.1.11

Seen-Tour

Wir sind immer auch für das Ungewöhnliche und hatten heute einen Anlass, etwas Besonderes zu unternehmen.
So fuhren wir mitten im Winter an meinen Lieblingssee.
Es ist der "Wolziger See"*, natürlich beim Ort Wolzig, aber auch Blossin und Kolberg sind Ortschaften am See. Das Besondere ist für mich die Größe, der freie Blick, der weite Himmel ....
Am liebsten stehe ich auf dem Steg und genieße die Wolken ....

A propos Steg ....... man betrachte das Bild - daraus wurde
gar nichts
!
Auch hier an den Seen haben wir deutliches Hochwasser! Das hätte ich nicht erwartet, aber eigentlich ist es ja klar.
Und das Eis knackte in der Sonne, es war ein eindrucksvolles Naturschauspiel!
.
Sicherlich durch die Wärme der ersten "Frühlingssonne" schmolz das Eis ein bißchen, schob sich ... man sieht es auf dem Foto oben en miniature.
Zwischen den Bäumen am Ufer stand überall hoch das Wasser, teilweise zu Eis erstarrt.
.
Im einfließenden Storkower Kanal gab es allerdings kein Eis, nur Hochwasser:
.
Obwohl ich die Gegend seit bestimmt 10 Jahren ganz gut kenne waren wir das erste Mal in Dolgenbrodt, das gleich an zwei Seen, dem Langen See und dem Dolgensee (Trüber See) und an der Dahme liegt. Ansonsten nur Natur! - Wie man es mag - allerdings: wenn man dort wohnt oder von dort zur Arbeit fahren muss - vielleicht nicht soo optimal.
Wie ich nachgelesen habe - Dolgenbrodt hat ca. 200 Einwohner und 2000 Sommergäste ... für die ist es dann natürlich schön.

Wir kehrten im Restaurant "Fährhaus" ein. Eine Gaststätte direkt an der Dahme, ganz gemütlich und ein Tip für alle, die in der Nähe sind.
Wir waren nicht die einzigen Gäste, was ich ebenfalls als angenehm empfand.
.
Zuletzt waren wir noch am Langen See, auch hier verschwanden die Steganlagen fast im Eis.
.
Und das nächste Mal erkunden wir auch den Dolgensee ....
Wer in der Nähe ist und wissen möchte, was es hier sonst noch so gibt, hier ist ein Link ... oder dieser über Geschichte der umliegenden Ortschaften .... es gibt aber noch viel mehr Interessantes, und wenn es nur die unberührte Natur ist .....
.

Kommentare:

  1. Liebe Sabine,

    ein sehr schöner Bericht! Mir gefielen alle Fotos ausnehmend gut. Favorit: Das erste Foto! Wie einsam es dort sein muss. Irgendwie ja traumhaft, wenn man nicht zur Arbeit muss.

    Allerdings, möchte man sich dort niederlassen, dann vielleicht sicherheitshalber etwas weiter weg vom Wasser!

    Lieben Gruss und ein schönes Wochenende, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sabine,
    bei deinen Fotos bekomme ich glatt Sehnsucht auch an einen See zu fahren. Deine Berichte, der näheren Umgebung Berlins finde ich klasse.
    LG Trillian

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sabine,
    Deine Bilder sind sehr stimmungsvoll und machen Lust auf einen Ausflug - allerdings gern im Frühling :)
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sabine,
    ein schöner Bericht über unsere Heimat!
    Wir wohnen ganz in der Nähe, in Bindow und das Fährhaus ist unsere Lieblingsgaststätte!
    So schön im Sommer draußen und im Winter gemütlich drinnen am Kaminfeuer...

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar! Bis bald mal wieder!

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...