30.6.10

Färbefest-Stoffe

Nun bin ich auch soweit, um meine Stoffe zu zeigen.

Erst einmal habe ich die Stoffe nach Helenas Empfehlung doch kurz durchgewaschen,
nachdem die Farben fixiert waren.
Dann wollten sie noch gebügelt, fotographiert und die Fotos bearbeitet werden ....
.
Ich präsentiere ........ proudly present ....
.Ein Feuerwerk der Farben!
.
Auf den oberen Fotos kann man die Blätter so wunderschön erkennen, da kann ich gedanklich durch meinen Naturgarten
gehen ....
(Meiner Nachbarin mißfallen ja meine Wildkräuter sehr, sie hätte
es lieber gesehen, wenn ich jedes ausgemerzt hätte, anstatt färben zu fahren - aber wo hätte ich dann Blätter für die nächste Färbe-Aktion her??)

.
Das letzte Stoffstück ist mit den Resten bemalt, dann gekrinkelt, so wie ich es vom Seidenmalen kannte, und dann sonnengetrocknet. Die minimalen rötlichen Töne geben ganz besonders interessante Akzente.

Details zu unserem Färbefest findet Ihr auf meinem vorigen Post, weitere Fotos bei Beatrice und Anke.
.

26.6.10

Färbefest der Zick-Zack-Zicken


Unser diesjähriges Färbefest - traditionell bei Kerstin - begann mit einer Wollschau, denn Bettina und Susi haben auf der Textile Art bei Helena und danach Wolle in den schönsten Farben gefärbt. So sieht man die Farbigkeit noch besser:
.
Hier scheint es, als beraten wir uns, vielleicht, aber am besten begannen wir das Färben erstmal mit einer Pause:)
.
Wolle war ein neues Thema für uns,
.
erst wird sie gewickelt, dann gefärbt ....
.
Meg war auch ganz begeistert und probierte alles aus ...
.
Für Beatrice und mich war das Sun-Printing die heutige Färbemethode. Helena war auch mit in unserer Runde und konnte uns noch einige Tips geben.
.
Meine grandiosen Färbeergebnisse zeige ich dann in den nächsten Tagen,
zum heutigen Abschluss eine der wunderschönen Rosen von Kerstin:
.
Vielen Dank vor allem an Kerstin, die den Hauptteil der Vorbereitung erledigte und auch an die anderen Zicken für das gelungene Färbefest ...
.

24.6.10

Sendepause?

Nun, es scheint so, als hätte ich so gar nichts mehr genäht in letzter Zeit. Mir scheint es ja auch so, aber der Schein trügt.
Ich habe nicht grandioses Neues angefangen, im Frühjahr lange an meinem "Ringe-Quilt" gequiltet*. Inzwischen sind alle Sechsecken fertig gequiltet, nur noch die Blüten zu quilten, so ca. 40 Stück, jeweils eine halbe Stunde, letztlich ist ein Ende abzusehen ... so habe ich erstmal eine Pause gemacht, um andere "Außenstände" fortzuführen.
Da wäre das Crazy-Challenge .... Ich beteilige mich ja an zwei Gruppen, die sich wundervoll ergänzen. Einerseits werden die Stickunterlagen vorgeschlagen, andererseits monatlich zwei Stickborten zum Nacharbeiten angeboten.
Wenigstens der aktuelle Block ist genäht, mit den Borten bin ich nur zwei im Rückstand, immerhin ...
.
Manchmal nähe ich in freien Stunden an meinen Mini-Sechsecken weiter, zuletzt bei unserem Treffen bei Anke. Das macht ja auch Spaß, auch wenn es für manche sicherlich schwer nachzuvollziehen ist. Die kleinen Sechsecke sind irgendwie "niedlich", einerseits kann man kleinste Stoffreste aufbrauchen, andererseits sehen sie einfach schön aus, so in der Masse ...
.Damit Ihr den Anblick auch genießen könnt - hier gleich zwei Fotos.
Ich würde Euch ja gern schätzen lassen, wie viele Sechsecken in dieser Schachtel sind, weiß es aber selbst noch nicht. Wenn, sagen wir mal, fünf meiner Leser eine Vermutung schreiben, würde ich sie für Euch zählen ...

Was ich später allerdings mit den kleinen Teilchen mache weiß ich ja auch noch nicht.
Letztlich schwanke ich zwischen den üblichen Blüten ...
.
... oder einem Farbverlauf,
wie ich ihn auch schon mal gestaltet habe ....
. Eine ganz andere Variante hat ja Beatrice genäht.
.
Tendenziell werden es bei mir wohl doch Blüten ....
.

20.6.10

Fotografieren verboten ...

... wieder auf der Textile Art 2010. Auch wenn das durchaus nicht alle Aussteller gutheißen.
Alternativ sollten die, die keine Fotos wünschen, dies kennzeichnen, nicht aber der Veranstalter global alles verbieten.

... ok, mehr Zeit, alles genau anzuschauen, zu wenig Zeit, alle Eindrücke zu verarbeiten. Und keine Chance, die frischen Erinnerungen nachzuerleben. Alles blieb in den für viele verwirrenden Gängen der Carl-von Ossietzky-Oberschule zurück.

Wir hatten schöne Stunden mit vielen Bekannten, die sich hier wie so oft trafen und Gelegenheiten, einige Materialbestände aufzufüllen.
Meine leeren sich nur zögerlich, weshalb ich eher Kleinigkeiten mitnahm, Stickmaterialien von Anne Lange und Ulla Schertz.

Meg präsentierte eine vielseitige Quilt-Ausstellung aus Brasilien.

Wiedersehensfreuden gab es u. a. an den Ständen von Michaela aus Wahlsdorf, Regina von der Berliner Stickwerkstatt, Jutta und Sigrun von 1001 Naht aus Königs Wusterhausen, Helena und Elke aus Weida.

Beeindruckend und (be)merkenswert fand ich den Stand von Birgit Bradler, die ihre private Longarm-Quiltmaschine zeigte. Diese Adresse werde ich mir unbedingt merken, denn sie führt Auftrags-Maschinequiltarbeiten aus, je nach Wunsch "all over" oder musterorientiert, und dies frei geführt, also nicht computerwiederholt, wie ich es anderswo schon gesehen habe.
Glücklicherweise wohnt sie ziemlich in der Nähe, in Frankfurt Oder, aber man kann sich auch per Post und Mail mit ihr beraten, was die Ausführung der Quiltarbeit betrifft.
.

8.6.10

Es blüht im Garten ...

Brigitte hat recht, man beobachtet zur Zeit ein ständiges Kommen und Gehen im Garten. Also zeige ich Euch kurzentschlossen einige aktuelle Fotos, bevor sie verblüht sind ....
.
und hier im Detail:
.
Nach dem Regen ...
.
... geliebter Rhododendron,
inzwischen leider auch schon verblüht ...
.
... und den roten Mohn habe ich natürlich
auch im Garten, er hielt sich sogar einige Tage ...
.nun erwarten wir die nächsten Blüten ....
.

Bilderrätsel

Wieder einmal möchte ich Euch ein - wie ich finde - sehr gelungenes Foto zeigen.
.Aufgenommen am 8. 5. dieses Jahres. Nun, was sind dies für Blüten, wer hat eine gute Idee?
Vielleicht (?) hatte ich das sogar schon mal geschrieben, im Zusammenhang mit einem anderen Motiv, das ich in meinem Blog gezeigt habe. Ein Tip: Der Baum steht auf dem Nachbargrundstück und hat öfter auch "Gäste" ....
.

7.6.10

Stoffblüten

Vielleicht denken einige meiner Leser, es gäbe mich schon nicht mehr.
Tatsächlich habe ich schon einige Zeit nichts Neues berichtet, wohl gerade, weil ich so viel erlebe?! Nun, am Wochenende habe ich Stoffblüten "gebastelt". Ursprünglich nach dem Buch "Fantastic Fabric Folding" von Rebecca Wat ist diese gelbe Blüte schon vor längerer Zeit entstanden.
.Ich wollte sie nochmal ausprobieren, diesmal allerdings mit acht "Blütenblättern". Und ich kann Euch berichten, es war ganz schön schwierig.
.
Nun, und weil ich schon beim Falten war kramte ich eine andere Blüte heraus -
.sie ist vom Stil ja ganz anders, und sie ging tatsächlich ganz schnell!
Hier fehlt ihr nur noch die Mitte ... die Farbe allerdings ist Klasse - selbstgefärbter Satin!
.
Mal sehen, was d'raus wird ...
.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...