24.5.10

Karneval der Kulturen

Wieder einmal zu Pfingsten gab es in Berlin den Karneval der Kulturen. In diesem Jahr waren wir das erste Mal zum Festumzug, knapp 100 Gruppen, die entweder im Tanz ihre Kultur vorstellten oder auch "politische Botschaften" transportieren wollten, beteiligten sich am Umzug.

Wir waren nicht die komplette Zeit anwesend, natürlich nicht, denn der Umzug dauerte von 12:30 Uhr bis ca. 22 Uhr.
Deshalb hier auch nur einige wenige Fotos.
1. Grupo de Peru:
.* * * * * * * * * * *
Diese Gruppe gefiel mir besonders,
ich denke, das war ein Fantasie-Name:
.
Bei Marion findet Ihr weitere Fotos, und hier gehts zur offiziellen Seite des Karnevals der Kulturen.
Im nächsten Jahr wissen wir dann besser, wo man am besten steht und dann möchte ich auch wieder das Straßenfest mit Bühnen, speziellen Delikatessen und "Schnickschnack" besuchen.
.

Zum Geburtstag ....

.... von Beatrice habe ich endlich wieder einmal eine Textilkarte gestaltet. Denn es ist ja eine Tradition, dass wir uns gegenseitig Karten schicken, wenn ich es irgendwie schaffe versäume ich es nicht ...
.Natürlich war der Geburtstag dann doch schneller 'ran als gedacht, vor allem wird ja heute keine Post ausgetragen ... aber morgen wird sich Beatrice auch noch über meine Post freuen. Es gibt ja auch eine Überraschung, die ich hier nun natürlich nicht zeige ...
Der Untergrund ist sonnengefärbt nach Helena, die Blüten sind von Leo, ... "in echt" sieht die Karte wie immer noch schöner aus, sie glitzert dank Angelina-Fasern, und die Perlen unterstützen die Wirkung.
.

21.5.10

Crazy-Sticken - mein April-Block

Nachdem es ist schon einige Zeit her ist, dass ich den unbestickten Block gezeigt habe*, kann ich endlich mal wieder etwas Neues zeigen - meinen April-Block von Simones Challenge.
Im Mittelfeld sieht man die 8. Stickaufgabe, auf der Naht des großen Bogens die 9. Aufgabe der Stickamazonen.
iNun werde ich demnächst den Mai-Block wenigstens nähen, ansonsten arbeite ich erst einmal an meiner Decke, die ich handquilte, weiter ...
i

13.5.10

Unser Patchworktreffen im Mai

Bestimmt warten einige meiner Leser schon auf Fotos unseres letzten Patchworktreffens. Einige haben mich angesprochen, weil sie ihren Fotoapparat vergessen hatten ...
Also: Hier ist eine kleine Auswahl unseres Show and Tells.
Leider kann ich die Quilts nicht so ganz namentlich zuordnen.Aber ein "Trost" - ich schicke die Fotos jetzt komplett an Dagmar, die wird sie dann auf der Homepage des Berlin-Brandenburger-Patchworktreffes einstellen, und zwar alle gezeigten Quilts mit den Namen der Quilterinnen.
Bei mir gibt es wie immer nur eine kleine Auswahl der Arbeiten.
iBesonders beeindruckend fand ich - wie man sieht - die großen Sternenquilts.
Und Angelika zeigte auch einige neue Arbeiten, mehrere farbenfrohe Taschen und zwei Quilts.
(sie hat auch eine Homepage, aber leider weiß ich ihre Adresse nicht, ich reiche sie nach, wenn möglich).
i
Ja, und zuletzt noch dieser große Quilt in kuscheligen, warmen Farben:
i
Also bis zum nächsten mal ...
i

9.5.10

Fotos der Gartenvögel

Um es gleich vorweg zu sagen, es ist mir nicht gelungen, alle meine Vögel super zu fotografieren. Dafür waren sie zu flink. Und dann braucht ja so ein Fotoapparat noch so einen Sekundenbruchteil um zu fokussieren ... na, und dann war das Vöglein davon ...

Die Amsel wird ja jeder erkennen, die weiteren zwei Fotos sind meiner Bestimmung zufolge ein Gartenbaumläufer, perfekt getarnt.
i
Zum Glück gab es diese NABU-Aktion, so habe ich entdeckt, dass unser Nistkasten bewohnt ist. Es war ja auch schönes Wetter und die Eltern waren ständig unterwegs ... Auf dem obersten Foto schaut sie wohl nach, ob sich wieder einmal ein Ohrenkneifer unter dem Riegel versteckt hat ...
i
Auch eine Nebelkrähe hatten wir zu bieten ...
... und last but not least einen Feldsperling.
Manchmal besucht uns ein Graureiher, auch mal ein Grünspecht, aber die ließen sich gestern nicht blicken - vielleicht hat sie ja ein anderer gezählt ...
i

Die Stunde der Gartenvögel

Bevor dies Wochenende vorbei ist möchte ich noch rechtzeitig auf die NABU-Aktion "Stunde der Gartenvögel" hinweisen. Es wird dazu aufgerufen, an diesem Wochenende (7. - 9. 5. 2010) eine Stunde lang alle Vögel zu beobachten und zu zählen, die man in dieser Zeit im Garten, Stadtpark ... sieht.
Das Ergebnis dieser Zählung kann man dem NABU direkt online übermitteln (geht ganz einfach) oder auch telefonisch oder schriftlich mitteilen.
Hier ist der Link zur Aktion und hier gibt es einen kleinen Film, der alles noch einmal erklärt.
Mir hat es jedenfalls Spaß gemacht, ich habe sogar Brutpärchen entdeckt.

Und weil ich schon bei den ersten Vögeln unsicher war bin ich dann natürlich mit dem Fotoapparat in den Garten gegangen, man kann sich doch nicht soo genau an die Details erinnern.
Und hinterher kann man auf der NABU-Seite gucken, welcher Vogel das war, selbst die Stimmen kann man nachhören ...

Die Fotos folgen ......
x

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...