27.12.10

Nie wieder Seminole


Nun ist es endlich fertig, mein besonderes Platzdeckchen. Eine Krone für mich! Ich hatte wohl in der Anleitung übersehen, dass ich die Kronen-Vorlage auf 200 % vergrößern sollte.
Nun war das Motiv zu klein, wenigstens zu flach. Die Breite war akzeptabel.
Da ich ja nun gerade auf dem "Seminole-Trip" war entschied ich, oben und unten eine Seminole-Borte anzusetzen.
Nach der schwierigen Farbauswahl, die letztlich wieder bei den bereits verarbeiteten Stoffen endete, ging es weiter. Zeit habe ich eh' nicht, also lagen die geschnittenen Streifen ... dann die genähten Borten ... zudem extrem flexibel ... vielleicht sollte man sie nächstens irgendwo aufbügeln.
Dann mussten die beiden Borten oben und unten auch mittig angenäht werden und so passen, dass kein Eck-Kästchen abgeschnitten wird ... weder hatte ich Zeit noch Lust.
Aber so ein Ufo ist ja auch einigermaßen nervend, wenn es immer so in der Gegend herumliegt.
Immerhin hatte es noch nicht den Weg "in die Ecke" gefunden!
Also beendete ich es dieser Tage, ich habe ja Urlaub und nehme mir nun mal wieder die Zeit für's Hobby.
Letztlich bin ich ganz zufrieden, vor allem ist das Platzdeckchen nun endlich fertig und ist doch ganz hübsch geworden!
.

Kommentare:

  1. Sieht doch toll aus! Ich habe bei meinem großen Bettquilt (dem schwarz-weißen) genau diese Seminole-Border gemacht, und ich fand die Technik damals toll. Viel schlimmer wäre es doch, die ganzen Squares-on-point einzeln mit Dreiecken zu versehen. Mich hat mehr der ganze Verschnitt genervt... damals kannte ich Kerstin noch nicht :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sabine,
    das Deckchen sieht super aus. Ich kann mir vorstellen, was das für eine Geduldsübung war.
    LG Trillian

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar! Bis bald mal wieder!

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...