11.9.10

Handy statt Sportwagen ...

... so lautete eine Sendung im Deutschlandfunk, die ich in der letzten Woche mit Interesse gehört habe.
Es wurde über die sich verändernden Statussymbole diskutiert.
Es gab einige interessante Thesen, Gedankenanstöße: Was sind nun die Statussymbole in der heutigen Zeit? Welche Bedeutung haben sie für den Einzelnen und die Gesellschaft?

"Das Auto hat heutzutage den Imagewert einer Waschmaschine". Was zeigt stattdessen den Status?

Ist es die Kleidung? Bestimmte Marken?
Natürlich kommt es darauf an, dass die anderen diese auch kennen, wertschätzen ...

Man dokumentiert einen bestimmten Stil. Durch Statussymbole zeigt man seine Zugehörigkeit zu bestimmten Gruppen, zu denen man sich zugehörig fühlt. Oder man wünscht sich Anerkennung zu gewinnen durch diese Statussymbole.
Jedenfalls sind Statussymbole wichtig für die Gesellschaft.

Sind es nun die materiellen Statussymbole oder eher immaterielle?

Zum Beispiel die Anzahl von Freunden in sozialen Netzwerken. Wenn einem das wichtig ist. Oder muss es den anderen wichtig sein und man zieht da mit?

Welche Bedeutung haben Statussymbole für jeden einzelnen?
Was bin ich bereit mitzumachen? Was wünsche ich mir für meine Kinder, sollen sie sich in der Schule dem Druck nach Marken"klamotten" beugen?

Nun, welche Statussymbole sind angesagt?
Zum Beispiel das iPhone. Man muss es aber zeigen! Viele, ein großer Prozentsatz der Leute nehmen es sogar mit ins Bett, wie berichtet wurde.

Ein anderer Aspekt - sind Statussymbole die, die schwer zu erhalten/ erreichen sind?

Da wäre zu nennen die Jugendlichkeit. Statussymbol: Sport zu treiben, es sich leisten zu können, ins Fitness-Studio zu gehen - zeitlich und materiell ... oder Bioprodukte zu kaufen - es sich leisten zu können.
Oder das Statussymbol Zeit zu haben, sich eine Auszeit zu nehmen. "work life balance" ...
Zeit als einzige Ressource, die man nicht vermehren kann.
Oder ist ein Statussymbol die Bildung, ein akademischer Grad?
Oder Wissen allgemein? Charity - Spendenbereitschaft, gesellschaftliche Aktivität?
Oder Kinder? .... noch weiter gedacht: Kinder, die "alle" das Abitur machen ... ?

In die Entwicklung von Statussymbolen wird auch viel Know how investiert, Gelder für Werbung ... Das Image des Autos "mit dem Stern" ist für junge Leute nicht so hoch, da vorwiegend Ältere es kaufen. Schlecht für die Hersteller und Entwickler ...
Und überhaupt - für Jugendliche ist das Auto überhaupt meist gar nicht mehr so wichtig. Außer, um von A zu B zu kommen. Ein großer Teil des Lebens und der sozialen Kontakte laufen über das Internet.

Interessant auch der Gedanke "Statussymbole sind Orden, die man sich selber kauft".
Ein Kriterium für ein Statussymbol ist sicherlich dessen Begrenztheit.

Mir würden als mögliche Statussymbole noch einfallen: die Wohngegend - Nord-Süd, Stadt-Land, City ... Größe des Wohnraumes ....
Letztlich kommt es bei allen möglichen Statussymbolen darauf an, dass man sie zeigt oder von ihnen berichten kann. So regelt sich die gesellschaftliche Zugehörigkeit zu oft auch verschiedenen Gruppen, damit wir nette Leute um uns wissen können.

Ich würde mich über Gedanken Eurerseits freuen, was sind Eure Statussymbole, was beobachtet Ihr bei Bekannten, Freunden, Kindern?

Wer die Sendung nachhören möchte, hier ist der Link.
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deinen Kommentar! Bis bald mal wieder!

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...