19.6.09

Ausstellung

Letztes Wochenende gab es in Berlin Tempelhof eine kleine Patchworkausstellung der Fingerhut-Gang.

Hier zeige ich Fotos der Quilts, die mir am besten gefallen haben:
m

Es gab auch ein Show and Tell, toll waren
diese beide großen Quilts von Barbara Dahnke:
m
Es gab überwiegend traditionelle Quilts,
z. B. diesen aus vielen Quadraten:
m
Übrigens: Auf Claudia's Seite findet ihr weitere Fotos!
m

17.6.09

Unser Patchworktreffen-Sommerfest

Unser Patchwork-Sommerfest führte uns diesmal in den Wedding.
Wir gestalteten uns ein Kuchen- (und "Salzig"-) Buffet und genossen den Nachmittag.
Höhepunkt war der Besuch einer Frau aus dem Spreewald, die über das Sorbische und Wendische berichtete.
Diese Volksgruppen leben seit der Zeit der Völkerwanderungen im Gebiet des Spreewalds, in der Niederlausitz die Wenden, in der Oberlausitz die Sorben. Es ist der selbe Volksstamm, der von Warthe und Weichsel hierher zog.
Selbst in der DDR konnte die Kultur erhalten werden, und es sprechen auch noch einige die Sprache. - Zum Schluss wurde uns ein Lied gesungen, eine Einordnung der Sprache in Bekanntes gelang mir nicht. Es sind Slawen, wie ich nachgeschlagen habe. -
m
Es gibt vier Trachtengebiete. Die Trachten sind immer dem Anlass angepasst. Einfache Trachten werden auch im Alltag getragen.
Unsere Besucherin hatte einige alte und nachgenähte Teile mitgebracht und erklärte, wie sie übereinander getragen werden.
Am Ende ihrer sehr interessanten Ausführungen führte sie noch eine Tracht vor:
m

Der Rock war kunstvoll mit Blumen in Plattstich bestickt, die Fertigkeiten, so etwas herzustellen, wird durch die VHS erhalten, dort gelehrt und so an kommende Generationen weitergegeben.
Nach diesem wirklich sehr interessanten Vortrag gab es wie immer unser Show and Tell, das allerdings doch spärlich ausfiel, denn es gab zeitgleich noch weitere Patchworkveranstaltungen in Tempelhof und in Wahlsdorf .
m
Ein nettes Treffen, ich freue mich auch schon auf unser nächstes Treffen im Juli!
m

13.6.09

ATC-Tauch "Experimente"

Auf der art4card-Liste werden im Mai /Juni ATC zum Thema "Experimente" getauscht.
Ein richtig gutes Thema, viele beteiligen sich an dem Tausch!
Auch mir lag das Thema gut, deshalb habe ich gleich 3 kleine Serien gearbeitet:
mSerie 1: Einfache Baumwolle mit Textilfarbe bedruckt. Es ergaben sich Kreise – Sonnen – Eidotter – Blüten? Mit Quiltgarn habe ich die Strukturen wieder aufgenommen.
m
Serie 2: Einfache Baumwolle mit Crayon strukturiert und mit Stoffmalstift ergänzt. Das Gittermuster wurde durch ein Netz (teilweise angeschmolzen) wiederholt und mit Garnresten geschmückt.
m

Serie 3: Einfache Baumwolle mit Textilfarbe bedruckt. Transparent überdeckt und (Pailetten-) Blüten zwischengelegt – es ergibt sich eine Blumenwiese-Schüttelkarte.

Schön, dass aus den Stoffdruck-Experimenten solch interessante ATC entstanden sind.
Nun bin ich auf die Tausch-Karten gespannt, was den anderen so eingefallen ist!
v

11.6.09

Färben

Nach Monaten habe ich mir endlich einmal wieder Zeit genommen um zu färben.
Natürlich hatte ich spezielle Vorstellungen. Z. B. stand hellgrün auf der Liste ganz oben.
Ich habe Knäule von Stoff zusammengebunden und sie in eine schwache Farbstofflösung (Procion-Farbe) gelegt. Nach einer Stunde etwa habe ich die Knoten gelöst.
Die Färbung ist tatsächlich recht schwach geworden, viele sehr helle Stellen sind entstanden.
Aber wie oft braucht man auch gerade die besonders hellen, farblich passenden Stoffe.
Helle Stoffe sind im Patchworkbedarf eine ziemliche Rarität.
m
Es sind übrigens 2 unterschiedliche Stoffe im Bild, sie nahmen die Farbe natürlich auch unterschiedlich an.
Beim Suchen der Stoffe fand ich auch vorbereitete Garne, die man gefärbt gut als Effektgarn oder Stickgarn verwenden kann. Die Farben sind gut geworden, nun darf ich noch wickeln!
m
Meine Lieblingsfarbe:
m
ein pastelles Stück:
m
Super geworden - dunkelblau, gut strukturiert:
m Und zum Abschluß die Gesamtausbeute:
m
Es hat wie immer Spaß gemacht,
2 Stunden sollte man aber schon hintereinander frei haben!
m

4.6.09

ATC-Schneckentausch

Anfang März waren wir bei frühlingshaften Temperaturen unterwegs.*

Eines der Fotos brachte Veri, die ich leider nur aus dem Internet kenne, auf die Idee, das Foto als Inspiration für einen ATC-Schneckentausch zu nutzen.
V

Ich habe das wörtlich genommen und Stamm mit Flechten und Schnecke nachempfunden:
b

Veri nahm das Thema ganz anders auf und hielt sich nur entfernt an die "Vorlage".
Es entstand eine "Schnecke im Gemüse". Ich muß schon sagen, im ersten Moment wußte ich gar nicht . . . , dann der Titel . . . , dann entdeckte ich die Schnecke im Gemüse . . .
B



Weil Ihr nun nicht selbst suchen könnt habe ich für Euch ein bißchen zwischen die Blätter geguckt . . .
v

Ein schöner Tausch! Vielen Dank an Veri für diese originelle ATC!
n

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...