28.5.09

Museumswetter

Heute regnete es einmal. Schön für die Natur und für die Erholung.
So fuhren wir ins Museum Europäischer Kulturen in Berlin und besuchten die Sonderausstellung Tuchintarsien in Europa von 1500 bis heute.

Auf dem Weg durch's Museum entdeckten wir wunderschöne Exponate. Und da mich tatsächlich fast alles interessiert schauten wir auch diese an:
m
Herkunft: Süd- und Mittelamerika, oben aus dem Gebiet des
Inka-Reiches, untere aus dem Gebiet des heutigen Mexikos.
b
Ein Räuchergefäß in Gestalt des Fledermausgottes.

Einige Räume weiter die Tuchintarsien.
Dieses z. B. ein Wandteppich zum Thema Türkenkriege von 1719,
sehr detailliert gearbeitet:
n
Ein Wollteppich aus Wallis /Schweiz von 1643,
größere Formen, unregelmäßig und durch die Fabelwesen
interessant:
m
Besonders kleine Teile und sehr akkurat gearbeitet ist der königliche Bildteppich, der zu Festtagen aufgedeckt wurde
(hier ein Detail):
m
Eine sehr vielseitige Ausstellung, empfehlenswert!
Ebenso wie auch andere Teile des Museums . . .
m
Die Tuchintarsien sind in Berlin nur noch bis zum 5. Juli dieses Jahres ausgestellt.
m

24.5.09

Zum Geburtstag ...

. . . von Beatrice habe ich diese schlichte Karte gestaltet. Auf einem vielleicht etwas zu unruhigem Grund habe ich Sechsecken gequiltet und als Kontrast 2 Blüten hinzugefügt.
x Nun kann ich ja schon verraten: das ist nur ein Teil des Geschenkes. Weil Beatrice einen runden Geburtstag feiert bekommt sie noch ein Gruppengeschenk. Das möchte ich aber noch nicht verraten.
Wer aber schon einmal gucken möchte kann hier weiterlesen.

17.5.09

Mein Unkraut blüht!

Nun könnte man sich ja fragen, "alles in Ordnung?" Ja, ich erfreue mich tatsächlich an meinen Wildkräutern und möchte Euch die schönen Bilder zeigen!
Wie so oft zeigt sich die Schönheit ja erst im Detail.
So wächst auf einigen meiner Beete und auch daneben der Ehrenpreis. Den kann man doch nicht heraus reißen!
c
Diese Lippenblütler sind nur etwa 4 cm hoch. Ich habe noch gar nicht nachgesehen, wie sie heißen, denn ich dachte, es wäre die Art, die auch auf meinen Beeten wuchert.
Nein, sie sind viel schöner und wachsen praktisch auf nichts - auf nährstoffarmem, stark sonnigen Kiefernboden.
x
Hier eine Blüte im Detail:

Die Spiersträucher habe ich allerdings mal gepflanzt:


Akelei
Die verschiedensten Akelei-Pflanzen habe ich in meinem Garten. Sie haben "sich gefunden", wie unsere ganz alte Nachbarin einmal sagte. Ich habe weiße, rosa, lila Pflanzen, gefüllte und ungefüllte, hohe und niedrige. Züchter könnten einmal bei mir vorbeischauen, so vielfältig sind meine Akelei.

v

Den Ranunkelstrauch habe ich vor einigen Jahren einmal im Wald gefunden und zu mir geholt, er ist also fast "wild", also beinahe ein Unkraut, zumindest vermehrt er sich kräftig durch Wurzelausläufer.
n


Last but not least - ich habe natürlich nicht nur Unkraut/ Wildkräuter im Garten.
Ist mein Rhododendron nicht schön?
m



Ich freue mich schon auf die nächste Fototour durch meinen Garten, ich werde berichten ...

16.5.09

Sterne

Mein momentanes, längerfristiges Projekt sind einmal wieder Sterne.
Wir Zick-Zack-Zicken tauschen sie monatlich, eine Anregung, nach besonderen Sternen zu stöbern.

Inzischen sind schon viele Sterne genäht und getauscht, das ist der aktuelle Stand meines Entwurfes (1 m x 1,5 m):
c
So arbeite ich gern, immer wieder kommen Blöcke hinzu. Eines Tages wird das Projekt dann beendet, noch einmal die Anordnung betrachtet, korrigiert, Zwischenstreifen genäht und das Ganze gequiltet.
b

14.5.09

Zicken-Treff

Am letzten Wochenende trafen wir Zick-Zack-Zicken uns wieder einmal in Wahlsdorf im Fläming. Wir hängten unseren (noch nicht fertigen) Wimpel auf und genossen die Gastfreundschaft der Walters'.
Genäht haben wir eigentlich nur wenig, aber ist das wichtig?
b Das tolle Logo hat uns übrigens Vera gestickt, mal sehen, wie wir es weiter gestalten.
s
Der Höhepunkt unseres Treffens war der ausgiebige Grillabend, auf den oberen Fotos noch in Vorbereitung.
V
Die Themen gingen uns nicht aus, es gab viel zu lachen!

Man muß ja nicht immer nur nähen . . . .
N

7.5.09

Ein neuer Buchumschlag

Manchmal lese ich ja auch ein bißchen. Falls einmal Zeit dazu ist . . .
Und dann muß Frau ja das Buch nicht so lose in die Tasche stecken - oder in eine Plastik-Tüte.
Also dachte ich, das Buch soll eine stilvolle Hülle erhalten.
Das ist dabei heraus gekommen:

Von diesen Katzen-Labels habe ich so einige, auch schon verarbeitet, aber ich finde es doch schwierig, sie irgendwo passend unterzubringen.

Der Stoff, den man ringsum einsetzt beeinflußt die Wirkung der Katze auch ziemlich. Mit dem dazu gehörigen beigenen Blätterstoff wirkt das Ganze etwas blaß, weshalb ich nun diesen Stoff in Pink genommen habe.

Übrigens habe ich schon solch einen Buchumschlag, eine Nummer größer. Hier habe ich das Katzen-Label mit einem dunkelgrünen Stoff verarbeitet. Ein wenig finster, finde ich . . .


Nun, eigentlich nutze ich beide ganz gern . . .
b

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...