29.3.09

Pilzchen

Ihr werdet es nicht glauben, in unserem Garten gibt es schon die ersten Pilze. Allerdings sind sie zu klein zum Essen. Es sind gestielte Boviste, die exakte botanische Bezeichnung habe ich inzwischen nachgeschlagen. Ich denke, es handelt sich um den Zitzen-Stielbovisten Tulostoma brumale, oder aber um Tulostoma fimbriatum (Gewimperter Stielbovist), Gattung Tulostoma.
Ich sollte ihn mal "meinem" Pilzsachverständigen zeigen, er wird ihn dann sicher exakt benennen können.

Die Köpfchen haben einen Durchmesser von nur etwa 5-6 mm, und sie wachsen auf unserer nährstoffarmen Kiefernnadelwald-Wiese.
v
(Beim Anklicken vergrößern sich die Fotos noch etwas.)

Natürlich gibt es auch farbenfrohere Gewächse auf dieser Wiese. Damit der Kontrast nicht zu groß wird zeige ich diese etwas blassen Krokusse:
n
Nach ihnen hatte ich eigentlich geguckt . . .

26.3.09

Sternetreffen 2009 - weitere Bilder

Hier nun kommen weitere Fotos. Ehrlich gesagt fiel mir die Auswahl schwer, eigentlich chancenlos. Gerade vom Show and Tell, dem gegenseitigen Zeigen unserer Arbeiten, habe ich soooo viele Fotos.
Es ist nur einen kleine Auswahl möglich, deshalb wie immer: Es ist keine Wertung, sondern eine spontane Entscheidung, welche Bilder ich ausgewählt habe.

Zum ersten Bild: Wir hatten wieder einmal ein Challenge, das ist ein Wettbewerb, wörtlich gesehen eine "Herausforderung", etwas zu einem Thema zu arbeiten.

Ganz besonders nett fand ich diese Kleinigkeit - Thema getroffen - ein Octopus!

Weitere Bilder der Exponate unseres Challenge' findet Ihr bei Anke. Dort auch weitere Fotos, z. B. vom Mugging, einem weiteren "Programmpunkt" und auch vom Show and Tell.
Hier sitzen (und stehen) wir nun und bewundern die Werke:
b
Astrid:

Beatrice - handappliziert und handgequiltet -
sicherlich eine mehrjährige Arbeit:

Ankes neue Decke - in Naturfarben,
komplett mit der Hand genäht und gequiltet:

Grace zeigte richtig alte Quilts -
Erbstücke ihrer Familie:

Hannelore zeigte mehrere tolle Decken, sie gefallen mir alle.
Diese hier könnte ich mir als eine meiner nächsten Arbeiten vorstellen. Ines hat eine ähnliche mit weißem Untergrund. Ein dunkler Untergrund läßt die Farben jedoch noch mehr erstrahlen.

Auch ist die Decke sehr schön gequiltet, diese Arbeit wäre aber nichts für mich, denn meine Teile sollen ja auch fertig werden, in endlicher Zeit. Schließlich habe ich noch sooo viele Ideen . . .
n
Auch in diesem Jahr haben wir viele Frühchenquilts genäht.
Ich hatte darüber bereits berichtet. Es kamen insgesamt 29 kleine Decken zusammen.
Antje, die diese Aktion in Halle betreut, war auch beim Treffen und berichtete, wie gut diese Geschenke angenommen werden und wie sie den Familien helfen.
n
Hier zeigt Antje einen ihrer wunderschönen Quilts.
Wieder einmal Sterne, natürlich etwas für mich. Es war ja auch unser "Sternentreffen" . . .

Und auf dem letzten Bild seht Ihr die Kleinigkeiten, die wir unter Anleitung von Vera und Thea genäht haben.
V
Kleine Täschchen und ein "Utensilo"
m

23.3.09

Sternetreffen 2009

Sicherlich warten schon einige meiner Leser auf einen Bericht vom Sternetreffen der "Ost-Sterne", einer Internet-Yahoo-Gruppe, das in diesem Jahr in Blossin stattfand. Nun fällt es mir natürlich unendlich schwer, von grob geschätzten 170 Fotos wenige auszusuchen. Deshalb einige erste Eindrücke.

Wir hatten einen schönen großen Raum gemietet, in dem wir arbeiten und natürlich relaxen konnten. Man sieht es . . .
nWir nähten eigene Projekte und guckten auch einander über die Schulter . . .
Vera als die Hauptorganisatorin - die mit dem "Hut auf" - bekam gerade eine Überraschung: Schmetterlings-Patchworkblöcke, die wir ihr nähten.
mx Auf diesem Bild seht ihr die malerische Umgebung unserer "Nähstube", direkt am Wolziger See gelegen. Durch die Bäume hindurch konnte man sogar beim Nähen direkt das Wasser sehen.
K
Auch die Unterkünfte waren traumhaft - moderne, komfortable Bungalows inmitten der Märkischen Heide:
n
Und am Schluss dieses ersten Berichtes kommt unser Gruppenbild:

Eine lustige Truppe sind wir schon . . .
Nun freuen wir uns schon auf das nächste Treffen . . .
m

16.3.09

"Frauen, die sich trauen"

Am Sonntag Nachmittag gab es in Wildau die Traditionsveranstaltung "Frauen, die sich trauen".
Frauen zeigen ihre Freizeitinteressen. Es gab eine ganz bunte, gemischte Ausstellung verschiedenster Genres.
Natürlich zeigte ich mit einer Bekannten Patchworkarbeiten.
n
Hier sieh man einiges, was noch so gebastelt wird, außer Ketten, Karten, Malerei, Encaustic, Fimo-Kleinigkeiten für die Puppenstube . . .

Mir gefielen ja natürlich wieder einmal die Ostereier am besten.
Es gab zwei Stände, direkt neben mir wurden die Eier nach Sorbischer Tradition zunächst mit Wachs bemalt, dann gefärbt. Wunderschön.
nÜbrigens gibt es am übernächsten Wochenende in Dresden eine Messe, mit - Ostereiern - natürlich, aber auch Textilem, Orchideen, Heimtieren . . .
Ich denke, dort werden wir einmal hinfahren. Ich werde berichten . . .

Ganz dem Titel der heutigen Veranstaltung entsprechend gab es eine Show-Einlage mit Frauen, die sich tatsächlich trauen!! Eine Bauchtanzgruppe aus der Region zeigte ihre Künste. Ich war begeistert, mit wie viel Spaß sie bei der Sache waren.
Zum Schluss habe ich ein kleines Video, ich wünsche meinen Besuchern viel Spaß beim Anschauen und verabschiede mich.
m

video


PS: Hier der Link zu meinem Post vom letzten Jahr zu diesem Event: *

15.3.09

Ein erlebnisreiches Wochenende

An diesem Wochenende gab es für mich gleich wieder zwei textile Events.
Gestern der Patchworktreff, heute war ich Gast - oder Aussteller - auf der Veranstaltung "Frauen, die sich trauen".
Hier zeige ich jetzt einige Fotos des gestrigen, schönen Show and Tells.

Susanne mit dem Weihnachtsgeschenk für ihre Eltern

Quilt von Barbara, auch ein Geschenk

von ? - ihr erster Quilt!! beachtlich!

Catrin zeigte einige Arbeiten,
am meisten beeindruckte mich
dieser Hawaii'anische Quilt
m
Von der heutigen Veranstaltung berichte ich später.
b

Zum Geburtstag ...

. . . von Inge aus Wahlsdorf habe ich "mal schnell" diese Textilkarte mit dem Titel Frühling gestaltet.
Die ersten Blüten schauen aus dem noch feuchten Winterboden. Neben dem Laub vom Vorjahr gibt es schon das erste frische Grün ...
m
Ich wünsche Inge von Herzen alles Gute,
- ich mag ihre freundliche, offene Art, -
und freue mich schon jetzt auf ein Wiedersehen.
m

13.3.09

Umgezogen

Nun bin ich wieder aus dem Wohnzimmer, wo ich den großen Tisch nutzen konnte, in meine "Kemenate", heißt - in mein Nähzimmer, umgezogen.
Die Decke ist fertig gequiltet, es fehlen nur noch einige Meter Binding ...

So habe ich überraschenderweise wieder einmal Textilkarten genäht. Ein bißchen verspätet zur Tauschrunde der art4card-Gruppe entstand eine Tausch-ATC zum Thema Frühling:

Gern würde ich sie gegen eine andere schöne ATC tauschen! . . . . . . .

7.3.09

Ufos - Teil 3

Vielleicht staunt der eine oder andere Leser meines Blogs, dass ich schon so lange nichts Textiles mehr gezeigt habe.
Der Grund ist ein ganz einfacher: Ich bin immer noch dabei, meine Ufos aufzuarbeiten.
Zur Zeit quilte ich einen Sampler. Die Blöcke habe ich schon 2004 genäht und angeordnet.
Erst im letzten Sommer habe ich mich dazu entschieden, sie zu einer Decke zu verarbeiten.
Dann dauerte es noch einige Zeit, bis ich das Volumenvlies und das Polarfleece für die Rückseite besorgt hatte.
Auch die Entscheidung für die Zwischenstreifen war nicht einfach. Diesen passenden Stoff habe ich in der Stickwerkstatt gekauft. Ich finde, er verbindet die Blöcke bestens und gibt der Decke so viel Wärme.
b
Nun bin ich - wie gesagt - dabei, die Decke zu quilten, mit der Nähmaschine, denn sie ist "schön" dick, viel zu dick, um sie mit der Hand zu quilten. Auch würde ich im Leben dann damit nicht fertig werden. Es dauert so schon länger als erwartet, allerdings kommt auch immer mal etwas anderes dazwischen, zum Beispiel mal ein Stern ... oder ein anderes Ufo, das ruft ...

Währenddessen nähe ich auch schon am Binding. Auf diesem Foto sieht man, wie dick die Decke wird. Ich habe das Top mit 2 Vliesen hinterlegt, den Randstreifen mußte ich mit einem zweiten Stoff verstürzen, denn ich brauchte Unmengen Stoff für viele Meter Schrägstreifen.

Es wird eine kuschelige, warme Quiltdecke, die ich sehr lieben werde ...
c

Blog-Freunde

Von Mara und auch Simone und Veri habe ich diesen Blog-Award erhalten.
Vielen Dank an Euch, ich freue mich, dass Ihr meinen Blog immer wieder gern besucht.

Nun ist es an mir, die Auszeichnung weiterzugeben. Das fällt mir ganz ehrlich gesagt recht schwer.
Zum einen gibt es so viele liebevoll gestaltete Blogs, andererseits haben einige der von mir favorisierten Blogs schon diesen Award bekommen.
Damit ich den Award dennoch weitergeben kann lade ich Euch ein auf die Blogs von Biene und von Marion ein!
d

5.3.09

Frühling

Spätestens heute ist der Frühling im Dahmeland angekommen.
Wir haben einen sonnigen, milden Frühlingstag und die Gelegenheit genutzt, einmal wieder die Märkischen Lande zu durchstreifen.
Die folgenden Fotos entstanden in der Nähe von Dannenreich und Friedersdorf/Gemeinde Heidesee, das ist ein Stückchen östlich von Berlin.
Hier gibt es eine große Feuchtwiese, die zum Naturschutzgebiet gemacht wurde, teilweise ist die Wiese entwässert:

Pflanzen und Tiere tanken Sonne. Die Ameisen kriechen
aus ihrem Winterquartier und lassen sich wärmen.
b

Zwei Arten von Flechten, auf einem Baum.
Wie wohl das Schneckenhaus dorthin gekommen ist?
b
Ein typische Foto in den Farben des Frühlings.

Später haben wir eine große Gruppe von Rehen entdeckt:
j
und Kätzchen an einer Erle:
n
Nun soll es ja doch noch einmal kühler werden;
letztlich ist es normal für den März.
d

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...