29.3.09

Pilzchen

Ihr werdet es nicht glauben, in unserem Garten gibt es schon die ersten Pilze. Allerdings sind sie zu klein zum Essen. Es sind gestielte Boviste, die exakte botanische Bezeichnung habe ich inzwischen nachgeschlagen. Ich denke, es handelt sich um den Zitzen-Stielbovisten Tulostoma brumale, oder aber um Tulostoma fimbriatum (Gewimperter Stielbovist), Gattung Tulostoma.
Ich sollte ihn mal "meinem" Pilzsachverständigen zeigen, er wird ihn dann sicher exakt benennen können.

Die Köpfchen haben einen Durchmesser von nur etwa 5-6 mm, und sie wachsen auf unserer nährstoffarmen Kiefernnadelwald-Wiese.
v
(Beim Anklicken vergrößern sich die Fotos noch etwas.)

Natürlich gibt es auch farbenfrohere Gewächse auf dieser Wiese. Damit der Kontrast nicht zu groß wird zeige ich diese etwas blassen Krokusse:
n
Nach ihnen hatte ich eigentlich geguckt . . .

1 Kommentar:

  1. Hallo Sabine, ich kenne zwar die Pilze nicht, aber mein Schwiegersohn, der kennt sie und findet auch immer jede Menge. Aber ich finde sie sehr interessant und vielfältig. Ja, endlich auch bei mir im Garten, die Krokusse! Nach diesem langen Winter können wir wirklich alle Pflänzchen genießen! Lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar! Bis bald mal wieder!

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...