30.8.08

Neuigkeiten - News

In Vorbereitung für unsere geplante Ausstellung in Teltow gab es einiges zu tun.
Die Textilbuchseiten sollten präsentiert werden. So ordnete und hängte ich sie sie an einem stoffbezogenen Stab an. Eine Lösung, die mir für meine Seiten am besten erscheint.

f
Dann hatten wir uns überlegt, für den Galeriebetreiber, der selbst fotographiert, Fotos aus seinem Bestand textil umzusetzen.
Gestern haben wir uns unsere Ergebnisse gezeigt und ich war beeindruckt. Alle Bilder waren wunderschön.
Diesbezüglich möchte ich meine Leser noch etwas vertrösten, wir zeigen sie demnächst auf unserem Gemeinschaftsblog, oder Ihr seht demnächst auf den Blog von Anke oder Susanne.
Beatrice zeigt ihre Karte hier.
Natürlich möchte ich auch meine Karte zeigen:


Ein frischer Ahorn-Trieb im Frühling, ein Motiv, das ich liebe und auch selbst gern fotographiere.

Leider hat der Galerie-Besitzer uns versetzt. Der abgesprochene Termin kann nun nicht realisiert werden. Hier ist der Link, auf dem die Termine angekündigt werden *.

Last I finished the mounting of the sides of my fabric book. We intended an exhibition, therefor I made it.
And we all sewed a textile mailing card for the chief of the galery, you can see my own above.
Unfortunately he has "forgotten" our exhibition!

28.8.08

Zum Geburtstag - Happy Birthday

Heute nun hat Susanne Geburtstag.

Auch für sie habe ich eine schöne Textilkarte gestaltet. Mal wieder ein bißchen anders als gewöhnlich, mir gefällt sie.
D

Alles Gute für Dich, Susanne! Auch wenn momentan nicht so viel Zeit für Textiles ist, das Wichtigste ist ja Gesundheit und die innere Ruhe.
d

26.8.08

Zum Geburtstag - Happy Birthday

Langsam beginnt die Geburtstagsaison von uns Zick-Zack-Zicken.
Es gibt eine gewisse Häufung Ende August bis Ende September.
Ein Anlass, einmal wieder Textil-Karten zu gestalten.

Ich hatte es doch noch so im Ohr: "Kerstin mag die Mohnblumen".

Nun hoffe ich, ihr damit eine besondere Freude zu bereiten.
s


Die Freude ist auch auf meiner Seite. Das Nähen hat mir einmal wieder viel Spaß gemacht, und ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

I show you my birthday-card (AMC) for Kerstin. She very likes the poppy flowers!

21.8.08

Seltsame Pilze - Strange Fungi

Heute entdeckte ich zufällig Neuankömmlinge in meinem Garten. Auf unserem nährstoffarmen Kiefernrasen wachsen solche lustigen Pilzchen. Was man im Foto nicht sieht: Die Köpfchen sind nur 8 mm im Durchmesser und sitzen auf kleinen Stielchen.
Ich denke, sie sind schon etwas ganz Besonderes. Deshalb habe ich gleich mehrere Fotos aus verschiedenen Perspektiven und von unterschiedlichen Exemplaren aufgenommen.

Es sind übrigens Erdsterne, eine Gattung, die nicht ganz selten ist. Allerdings habe ich meine ersten Erdsterne auch erst vor etwa 5 Jahren gesehen.



Auf dem unteren Foto sieht man, dass es eine ganze Kolonie dieser kleinen Pilzchen ist. Ich habe 16 Pilzchen gezählt. Der Durchmesser der Erdrosette mißt etwa 3 cm bei den größten Sternchen.

So habe ich dann gleich noch "unseren" Pilzsachverständigen angerufen, er meinte, es könne ein "Kleiner Nest-Erdstern" sein.
Nun gucke ich noch mal auf den Link in meiner Sidebar, vielleicht kann man anhand der Fotos erkennen, ob seine Ferndiagnose stimmt.

This day I found in the meadow of our ground some strange fungi. I never have seen before such small fungi, which looks like stars on earth. Botanically it is an individuum of genus "Geastrum". So I made some fotos and called an authority of fungi to tell him my discovery. He told me a name of this fungi. Now I will look further ...

Übrigens habe ich bei Anke gelesen, dass sie sogar schon essbare Pilze gefunden hat. Bei uns im Wald ist es noch viel zu trocken!

15.8.08

"Quilts an der Warnow"

In der letzten Woche gab es in Rostock eine hervorragende Quiltsausstellung zu sehen.

Die Rostocker Patchworkgruppe zeigte mit Patchworkerinnen aus Mecklenburg-Vorpommern viele wunderschöne Quilts – traditionelle Arbeiten und auch moderne Gestaltungen.
Bereits im Treppenhaus der Petri-Kirche wurde man mit Quilts empfangen:

Der große Ausstellungsraum selbst war hell und sehr gut geeignet für die Ausstellung. Die Quilts hingen an den ehrwürdigen Kirchen-Wänden und auch an Stellwänden.

Hier möchte ich einfach einige Impressionen zeigen:


Die Ausstellung ist noch bis Sonntag (17. 8. 2008 - 10-18 Uhr)
zu besichtigen, vielleicht kann ich einige dazu ermuntern, sich auf den Weg zu machen. Ihr werdet wie ich begeistert sein!

9.8.08

Patchworktreff - Show and Tell

Wieder einmal hatten wir unseren monatlichen Patchworktreff der Berlin-Brandenburger Patchworkgruppe.
Einiges Neues wurde ausgetauscht, man sah sich wieder einmal, und es gab ein schönes Show and Tell.
Ich habe wieder einmal ganzt spontan vier schöne Arbeiten ausgesucht, ohne Wertung. Diese sind mir ganz schnell ins Auge gefallen bei der Bildauswahl:

Gloria; inchies von Marga:

Angelika mit ihrer todchicen Tasche aus selbstgefärbten Stoffen:
j
und ein kunterbunter Quilt für eines der Enkelkinder in Kroatien:



5.8.08

Überraschung - Great Surprise!

Gestern erhielt ich von Karin diese schöne Textilkarte, die ich Euch zeigen möchte:


Wunderschön gestaltet, die Blüten sind mit der Nähmaschine frei gestickt!
Eine tolle Überraschung - vielen, vielen Dank!!

Yesterday I got this nice, free stitched ATC from Karin! It was a nice surprise, that I wanted to show you.
v

4.8.08

Milchstern - Star of Bethlehem

Immer wieder verschenke ich kräftige Blumenzwiebeln, die bei mir gut gedeihen und schöne Blüten hervorbringen.
Ich ziehe sie in Kübeln, die in der Sonne stehen und gut bewässert werden.
Erst treiben im Frühjahr kräftige, aufrechte Blätter, etwa ab Juli zeigen sich solche schönen Blüten:

Es ist ein Milchstern, verwandt mit den kleinen Frühblühern, die Ihr bestimmt aus den Beeten kennt.

I show you a foto of the Star of Bethlehem, which growths from bulbs in a pots on my terrace.

3.8.08

Ted Storm in Brandenburg

Die letzten Tage war Ted Storm, eine ausgezeichnete Textilkünstlerin in der "Werkstatt" von Esther Miller bei Berlin. Dort hatte sie in den vergangenen Tagen Kurse gegeben.


Sie hatte drei schöne Arbeiten mitgebracht. Der obere mit den Vögeln wurde bereits in Amerika ausgezeichnet. Er ist etwa 2 x 2 m groß. Sie hat an diesem Quilt 4 Jahre gearbeitet. Teilweise waren die Quiltlinien nur ca. 0,7 cm voneinander entfernt!

Besonders gefielen mir die Tulpen, wie holländische Fliesen!


Gestern hatten wir die Möglichkeit, sie persönlich zu erleben. Sie berichtete von der Arbeit an ihrem neuen Applikationsquilt “Spring of Desire”, der wiederum ausgezeichnet wurde. Er erhielt den BEST OF SHOW Award der American Quilter's Society (AQS) beim Quilt Show & Contest in Paducah (USA). Ein Foto dieses Quilts kann man ansehen: Link.
Sie hat ein etwa 100 Jahre altes Tuch, was in ihrer Familie künftigen Brautpaaren übergeben wurde, als Quilt (2 x 2 m) nachgearbeitet.
Ihr Bericht war ein Genuß!

Ted Storm, the Dutch Textile Artist, was near Berlin in the rooms of Esther Miller.
She told about working on the last quilt, you can see here. I thgink, you can read the history of her honourabled quilt on her homepage.

2.8.08

Sonnenfinsternis - Eclipse of the Sun

Am Freitag, dem 1. 8. 08 hatten wir gegen 11:30 Uhr eine partielle Sonnenfinsternis.
Der Mond hat sich zwischen Sonne und Erde geschoben und damit die Sonne ein wenig verdeckt.
Ohne weitere Hilfsmittel war die Verdunkelung nicht zu beobachten, aber das Foto der Sonne finde ich trotzdem gelungen genug, um es zu zeigen:

Last friday we had a partial eclipse of the sun. I really not saw the effect, but I like the foto.

1.8.08

In den "Gärten der Welt" - Visiting Exotic Gardens

Manchmal ist man als Urberlinerin doch über die Sehens-
würdigkeiten der Stadt überrascht.
Endlich waren wir einmal in den "Gärten der Welt", einem erstklassig angelegten Naturpark inmitten des Stadtbezirkes Marzahn.
Das Gelände ist thematisch in verschiedene Gärten gegliedert.
Der größte und zuerst angelegte Garten ist der Chinesische "Garten des wiedergewonnenen Mondes". Die gesamte Planung und Ausführung übernahmen Chinesen, die Gebäudeteile und selbst Steine sind chinesischer Herkunft.

Eine wunderschöne Anlage, hier ein Wandelgang neben einem Teich, nebenher wunderschön bepflanzt:

Ein kleiner Gartenteil nennt sich Findlingsgarten:

Hier ist der Eingang zum Koreanischen "Seouler Garten". Man fühlte sich wie in einer anderen Welt. Dieser Garten ist ein wenig abgeteilt, gestaltet mit Wasser, Gebäuden, Mauern, reich geschmückt mit traditionellen Figuren und Gefäßen.

Der Balinesische "Garten der drei Harmonien" befindet sich in einem Gewächshaus.

Auch hier gibt es gestaltende Gebäude und Pflanzen, z. B. beeindruckende Baumfarne. Dies hier ist ein Pagodenbaum Plumeria rubra var.:

Neu angelegt ist der Karl-Foerster-Staudengarten. Umbaut mit einer Pergola ist der Garten formal gestaltet. Daneben liegt im Schatten ein frei gestalteter Garten mit Stauden, Gräsern und Solitärsträuchern.

Karl Foerster beeinflußte die Gartenkultur nachhaltig. Er hatte die Idee des "Automatischen Blütengartens" oder des "Gartens für intelligente Faule".

Die Idee ist doch verblüffend: Bepflanze ich meinen Garten mit Stauden, die gezielt ausgewählt sind, blüht zu jeder Zeit etwas im Garten, ohne dass man sich übermäßig verausgaben muß.

So bleibt immer wieder Zeit für andere Hobbys und Pflichten: Textiles, Fotographie, Haushalt ...



Diese obigen Blüten sind im Staudengarten aufgenommen.

Zum Abschluss zeige noch ein Blick in den Seouler Garten.
Mich beeindruckten die geschichteten Mauern aus Lehm und Schiefer, die so schön geschmückt waren.


Leider kann ich gar nicht alle schönen Ansichten und Blumen zeigen. Ich empfehle in jedem Fall, die Gärten der Welt selbst einmal zu besuchen. Ich denke, sie lohnen sich zu jeder Jahreszeit.
Info hier: Link

The Fotos I show today are made in the Gardens of the World in Berlin Marzahn.
Please read
here about the magnifical recreational park, divided into some part exotic arrangements with plants and buildings.

If you will be in Berlin you had to visit the gardens!


LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...