5.9.08

Kaleidoskope

Schon seit längerer Zeit hatte ich eine Idee. Ich hatte eine Anleitung für ein Deckchen, deren Mitte ein Kaleidoskop bildet, gesehen.
Das Besondere war, dass die Kaleidoskop-Teile nicht Dreiecke, sondern Fünfecke sind.
Nach einiger Zeit hatte ich sogar einen geeigneten, großblumigen Stoff "erbeutet":

Nun sollte es losgehen. Es gibt ja die Variante, mit Spiegeln die richtigen Teile auszuwählen. Ich habe es anders gemacht, nämlich Ausschnitte ausgesucht und mit der Digitalkamera fotographiert. So konnte ich die Teile ausdrucken, ausschneiden und super vergleichen.

Erst sollte es nur ein Kaleidoskop werden, aber was mache ich mit dem restlichen Stoff? Zwar gefällt er mir, aber er sollte nicht ewig herumliegen. So entschied ich, ihn so zu verwerten, dass nur noch kleine Reste übrig bleiben.

Es kamen drei Spiegelungen heraus. Sie passen nun auch farblich ganz schön zueinander. Und statt der modernen Perlenverbindung der Teile habe ich von Vornherein einen kompletten Quilt gearbeitet:

Ideal für einen kleinen runden 80 cm-Tisch.
j

1 Kommentar:

  1. Liebe Sabine,

    das sieht sehr hübsch aus! Ich bin ja nicht sooo ein Kaleidoskop-Fan, aber so ein kleines Teil könnte ich mir für mich auch vorstellen.

    Das würde ich gern beim nächsten Treffen mal aus der Nähe sehen, das mit den füneckigen Teilen kann ich mir so schlecht vorstellen.

    Viele Grüße

    Beatrice

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar! Bis bald mal wieder!

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...