28.12.08

Weihnachtsstern

Mit diesem Stern machte ich mir eine Freude zu Weihnachten!

This Patchwork-Star I sew on Xmas to enjoy myself!
q

25.12.08

Frohes Fest - Merry Christmas

Ein Frohes Weihnachtsfest wünscht Euch
mit dieser Winterblüte aus meinem Garten


Sabine
Merry Xmas to you! You see a winter bloom of my backyard!
ö

22.12.08

Weihnachtskarten - AMC und ATC

Endlich habe ich meine Weihnachtskarten fertig. Zugegebenermaßen nicht wenige. Aber es gibt verschiedene Motive, also auch noch eine Überraschung für die Beschenkten.

Hier die größte Serie, ein bißchen unterschiedlich gestaltet:

Eine andere Gestaltung:

Ein Einzelstück:

Der blaue Stoff stellte sich für eine Weihnachtskarte schwieriger dar als erwartet.
Später zeige ich, was Susanne draus gemacht hat.

Zwei meiner geliebten ATC - "Winterwald".
Dass mir ihre Gestaltung richtig Spaß gemacht hat sieht man ihnen sicherlich an.

Bei dieser ATC hier verarbeitete ich ein vorhandenes Panel, habe es vor etwa 2 Jahren mal erstanden oder geschenkt bekommen.


So, nun möchte ich Euch allen ein frohes Fest wünschen, alles Gute für das neue Jahr.
Ich denke, ich melde mich nach den Feiertagen wieder, natürlich, um die wunderschönen Weihnachtskarten zu zeigen, die ich erhalten habe!
c

18.12.08

Geburtstagsblüten-Quilt

Heute nun war es endlich soweit:
Leo hat ihren Geburtstagsblüten-Quilt zu ihrem 70. Geburtstag bekommen. Am Vormittag war ich bei ihr und habe ihr den Quilt übergeben.
Natürlich hat sie sich sehr gefreut, und ich denke, diese Freude wird noch lange anhalten.

Nun liegt der Quilt ersteinmal auf einem Sessel, Leo kann ihn immer wieder betrachten und wird die so unterschiedlichen Blöcke nach und nach genau betrachten.
Ich denke, sie wird ihn auch noch etwas mehr quilten, denn er soll in's Wohnzimmer, an die Wand. Das Quilten ist ein schöner Weg, die einzelnen Blüten noch genauer zu betrachten.
Irgendwann wird der Quilt vielleicht doch als Bettquilt dienen.

Noch ein wenig zur Entstehung:
Bereits im Februar hatten wir in unserer Patchworkgruppe, dem Berlin-Brandenburg-Patchworktreff, dazu aufgerufen, Blöcke für diesen Gemeinschaftsquilt zu nähen. Schon beim nächsten Treffen bekam ich den ersten Block, es folgten nach und nach immer so etwa drei Blöcke pro Monat.
Ich freue mich, dass sich so viele Frauen beteiligt haben.
Leo ist ja auch sehr hilfsbereit, freundlich, zeigt gerne ihre Erfahrungen . . .
Manche Frauen unserer großen Gruppe habe ich hierdurch überhaupt erst kennen gelernt.
Ich bedanke mich bei allen, die mitgeholfen haben, diesen schönen Quilt zu nähen, insgesamt 30 Patchworkerinnen, wenn ich mich nicht verzählt habe.
Hier könnt Ihr weiterlesen, ich habe ein Fotoalbum angelegt, in dem man sehen kann, welche schönen Blüten zusammen gekommen sind.
(Den Link aus der Sidebar lösche ich demnächst.)
Vom Zusammennähen hatte ich ja schon erzählt*.

Ich bin mir sicher, dass Leo diesen wertvollen Quilt in Ehren halten wird.
Ich wünsche ihr alles Gute und noch viel Zeit, sich an dem Quilt zu freuen.
c

14.12.08

Weihnachtsfeier unserer Patchworkgruppe

Gestern nun hatten wir unsere Patchwork-Weihnachtsfeier.
Es gab wie immer ein reichhaltiges Buffet und naürlich auch ein kleines Programm. So wurden Decken und Kissen an einen caritativen Kindergarten übergeben. Der Herr, der sie in Empfang nahm, dankte und freute sich.
Was zu denken gab: Die Kinder, die die Sachen nutzen werden, haben sicherlich in ihrem Leben noch nie Handarbeit erlebt . . .

Eine Frau war zu Gast, die richtig alte Quilts sammelt. Sie zeigte einige große, historische Quilts. Hier im Foto ein einfach gepatchter, aber besonders kunstvoll gequilteter Wollquilt:


Als ein Programmpunkt konnten Sterne genäht werden. So ähnlich kannte ich sie schon, aber sie lassen sich leichter und exakter nähen, als die bekannte Variante.
Danke an Elli und Ute für die Vorbereitung!


Es gab auch ein kurzes Show and Tell. Mir gefiel besonders dieser Sternenhänger!

Aber auch eine andere, größere Atarashi-Decke und auch dieser relativ einfache Stern von Elli:


Es gab einen Julklapp selbstgenähter Kleinigkeiten, bei dem ich einen hübschen Schlüsselanhänger bekommen habe. Eigentlich zu schade für Schlüssel schmückt er jetzt meine große Tasche.
- Nun kann ja das Weihnachtsfest kommen.
s

13.12.08

Nun endlich - Leo hat Geburtstag

Also heute nun ist Leos Geburtstag. Den Gemeinschaftsquilt können wir ihr noch nicht gleich übergeben, sie ist verreist.
So bekommt sie nun ersteinmal eine Geburtstagskarte, sie kam "noch warm" von der Maschine in's Kuvert.


Hübsch mit Märchenwolle aufgefilzt, die Details sieht man leider nicht so gut.
Alles Gute - und noch vielegesunde Lebensjahre!!

26.11.08

Wahlsdorf

Wieder einmal trafen wir uns in Wahlsdorf *, das ist im Fläming, etwa 70 km südlich von Berlin, zum gemeinsamen Nähen und Plaudern. Jede hatte sich ihr Projekt mitgebracht, und so werkelten wir, tauschten Näherfahrungen und Ideen aus.


Ines hat übrigens schon vor einer Woche berichtet! Auf ihrem Blog kann man auch die schöne, kreative Atmosphäre der Pension nachempfinden.

Die passende Einrichtung der Nähstube sieht man auch so nebenbei auf den Fotos, auf dem folgenden besonders:

Der Renner unter den Projekten waren übrigens die Teetassen, Ines zeigt eine auf ihrem Blog. Allerdings auch nicht "ganz schnell mal genäht".
Unser Treffen in Wahlsdorf ist immer wieder ein Höhepunkt im Jahr, den ich keinesfalls missen möchte.
b

24.11.08

Mal so zwischendurch . . .

. . . habe ich diesen schönen Patchworkstern genäht.


Beim Suchen nach Vorlagen fiel er mir zufällig in die Hände, natürlich war es eine Herausforderung, ihn ökonomisch und ordentlich zu nähen.
Ich habe doch einige Zeit gebraucht, aber das Ergebnis gefällt mir.
Ein neues Sternchen für das Batik-Sternenprojekt der Zick-Zack-Zicken.

20.11.08

Überraschung

Elke hatte in diesem Monat ihren 7000 Besucher auf ihrem Blog. Aus diesem Grund verloste sie eine Überraschung.
Und ich war die Glückliche, die sie gewonnen hat!
So schön verpackt kam das Päckchen an:

Hier glitzert noch ein bißchen die Folie.

Das Auswickeln war dann die richtige Überraschung:

Hervor kamen selbstgefärbte Garne, Untergrunde für ATC,
Stoffe, ein Tag-Rohling,

und sogar ein kleines Täschchen. So etwas kann "Frau" ja immer gebrauchen!


Alles in "meinen" Farben.

Vielen herzlichen Dank, und weiterhin viel Spaß am Bloggen und Experimentieren, liebe Elke!

9.11.08

Patchworktreffen im November

Unser Patchworktreffen im November war in diesem Jahr in Tempelhof. Wieder einmal war es ein schönes Treffen. Anke hat auch schon berichtet und einige Bilder gezeigt.
Es gab ja viel zu sehen beim Show and Tell, so ist noch etwas "übrig" zum Zeigen:

Marga brachte ihr Sternen-Top mit, die Sterne wurden ihr zur Heilung nach ihrer OP geschickt. Ich glaube, es war eine Aktion, die von den Quiltsternen initiert wurde. Mein Stern ist natürlich auch dabei.
Wer entdeckt seinen ebenfalls?

Zwei wunderschöne Kaleidoskop-Quilts wurden gezeigt:


Der obere ist von Elli.

Leo brachte das Top ihres Double Wedding-Ringes mit. Vielleicht wird es einmal eine Decke für ihr Enkelkind:

Und schon für Weihnachten zeigte Barbara einen Log-Cabin-Weihnachtsbaum, super gelungen, finde ich:


We patchworking woman met again to show and tell our quilts. There were many nice quilts, I show you some of it.

8.11.08

Immer noch Herbst

Zu schön ist der Herbst, um jetzt schon umzudekorieren. Auch wenn es schon lange Pfefferkuchen zu kaufen gibt mag ich noch nicht an Weihnachten denken. So freue ich mich an den letzten bunten Blättern und an meinem neuen Herbststern,

noch einen Monat lang vielleicht.
Langsam ziehen die Novembernebel über das Land, ein Grund mehr, es sich zu Hause gemütlich zu machen.
s

7.11.08

ATC-Tausch im Oktober

Endlich ist es an der Zeit, meine im Oktober ertauschten ATC zu zeigen.
Wie schon öfter einmal habe ich auf der Yahoo-Internet-Liste art4card getauscht, es gab kein Thema, so erhielt ich eine Mischung von Frühling und Herbst:


Danke an Heidi, Andrea und Anne für Eure Kunstwerke!

6.11.08

Zum Geburtstag . . .

. . . von Renate habe ich gerade noch rechtzeitig eine schöne Karte fertig bekommen.
Mit den Geburtstagen ist es ja wie mit Weihnachten. Ganz überraschend stehen sie vor der Tür!
Leider schaffe ich es langsam gar nicht mehr, alle meine Freunde mit Karten zu versorgen. Zu knapp ist die Zeit für alle Projekte und auch Verpflichtungen.
Nachgedacht über die Gestaltung hatte ich schon öfter mal, die realisierte Idee kam mir dann durch Renates Nachfrage nach einem Flechtstern. Sonst wäre es etwas Herbstliches geworden.


Liebe Renate, alles meine besten Wünsche zu Deinem Geburtstag! Und bis zum 15. in Wahlsdorf!

3.11.08

Unser ATC-Spiel im Herbst

Im Sommer fragte mich Simone, ob ich mir ihr und Andrea bei einem ATC-Spiel mitmachen würde.
Das war eine gute Idee, und ich sagte zu. Im September war es dann soweit. Im ersten Schritt bereiteten wir jede einen Untergrund vor und tauschten sie. Ein Teil blieb allerdings bei der ersten Spielerin. Dieser war selbst zu drei fertigen ATC zu gestalten.
Also bekam ich zwei Fonds, um darauf die nächste Lage zu gestalten.
Hier habe ich leider kein Foto gemacht.
Die dritte Gestaltung schloß auch die Fertigstellung der Karte mit ein. Diesmal gibt's ein Bild der ATC, die ich vollendet habe.

Ende Oktober waren dann alle 9 ATC fertig und getauscht. Ich erhielt wunderschöne ATC, habe mich über jede einzelne sehr gefreut!


Tatsächlich sind die Karten sehr orange, wir haben nur wenige andere Farben verarbeitet.
Simone hat übrigens sehr ausführlich über unseren Tausch berichtet: *

In summer we decided to make a game - a swap with ATC. It began in September and in the end of the following month we got traded 9 wonderful designed Artist Trading Cards. Each one of us made a part of most of every ATC. More fotos you can see here, on the blog of Simone.

29.10.08

Herbstwald - Autumn Forest

Hier zeige ich schöne Herbstbilder vom letzten Wochenende, zeige sie, bevor der Herbst vergangen ist. Bis auf sehr trübes Wetter an diesem Sonntag ist bei es uns immer noch herbstlich, die Blätter sind zum großen Teil noch an den Bäumen.


Dieses Bild zeigt den Trebuser See bei Fürstenwalde/Spree, ein Ort, wohin man gerne zurück kommt:

Am Ufer ist recht viel Schilf, und es schließen sich eine Feuchtwiese und der Trebuser Graben an.

Bei der geführten Pilzwanderung habe ich einige Spätherbstpilze kennen gelernt, die ich wieder erkennen würde und die ein schmackhaftes Pilz-Essen versprechen:

Nebelkappen:

Ich habe sie geputzt, geschnitten und sicherheitshalber kurz ausgekocht. In Öl werden relativ viel Zwiebeln angebraten, die Pilze hinzu gegeben und das Ganze im offenen Topf nochmals etwa 15 Minuten gegart.

Hallimasch gibt es in diesem Jahr in großer Menge:

Man sammelt sie ohne Stiele, kocht die geschnittenen Pilze unbedingt aus und gießt das Kochwasser weg. Dann bereitet man sie mit Speck und Zwiebeln zu.

Diese Fuchsigen Trichterlinge würde ich noch nicht sicher wieder erkennen. Wichtig ist, zu prüfen dass sie keine Milch absondern, dann sind es andere Piltze (Milchlinge), die nicht essbar sind.

Die Fuchsigen Trichterlinge habe ich einfach nur in der Pfanne gebraten und gegessen. I show you some new fotos of autumn. I agree this time, and we have already some leafs at the trees. I learned some new fungi, which I eat!
s

25.10.08

Abschied von "Tempelhof"

Vor etwa 2 Wochen gab es eines der letzten Highlights am Flughafen Berlin-Tempelhof.
Wir waren noch einmal zum Spotten dort.

Ich hatte zwar nicht die "richtige Fotoausrüstung" mit, aber für die kleine "Notlösung" finde ich meine Fotos schon nicht soo schlecht. Meine Canon hat vielleicht den Motiv-Klick?!
Hier herbstliche Impressionen vom Spotter-Eck:


Diese Schilder werden sicherlich noch einige Zeit verbleiben:

Gleich neben der Absperrung sind Wohngebiete, teilweise Grünanlagen für die Neuköllner und Tempelhofer.

Beginn (oder Ende) der Start-/Landebahn, dann kommt der Zaun, dann der Weg - Fuß- und Radweg, siehe Foto oben.
Solch' ein schon in früherer Zeit genutzter Freiraum dürfte meiner Meinung nach allerdings nicht einfach verbaut werden!

Dieses sind übrigens die Maschinen, wegen derer wir - und nicht nur wir alleine - herkamen:


Die Leute, die hier direkt an der Einflugschneise wohnen werden sicherlich aufatmen, wenn der Flughafen geschlossen wird. Vorstellen kann man sich das nur, wenn man das einmal erlebt hat. Es kommen durchaus nicht nur Sportflieger oder Privatmaschinen. Vor allem sind die auch nicht geräuscharm, im Gegenteil.

(Fotos vom 12. 10. 08)
b

24.10.08

Umgearbeitet

Nach etwa 5 Jahren Benutzung habe ich diese schöne Patchworkdecke umgearbeitet. Der Grund war vor allem, dass das Vlies der Decke langsam immer dünner wurde, und sie praktisch gar nicht gewärmt hat. Trotzdem wurde sie geliebt, allerdings nicht so sehr von mir - bzw. - nur beim Anschauen.
So hatte ich schon längere Zeit nach einer praktikablen Lösung gesucht, denn das Vlies auszutauschen kam für mich ja nun auch nicht in Frage.
Irgendwann kam ich auf die Idee, "einfach" ein Polarfleece als zusätzliche Rückseite anzubringen. Erst einmal ein Polarfleece besorgen . . . Die Decken, die man mir empfahl, die es ja ganz billig gibt, gab es natürlich nicht, und wenn dann in 130 x 170 cm.
Irgendwann fand ich ein wunderschön dunkelgrünes Fleece in einem Internet-Shop, und Kauf und Lieferung klappten problemlos.
Nach dem Sicherheitswaschen lag nun das Fleece in der Gegend und wartete . . .
Aber für alles kommt der Tag . . .

Die Idee hatte ich schon länger. Ursprünglich war der Quilt geknotet, es störte also kein Quiltmuster. Passend fand ich, nun Kreise in die Decke zu quilten.
Also wurde der Quilt ausgebreitet, geheftet und in jede "Sanduhr" ein Kreis vorgezeichnet.
Mit der Maschine habe ich dann Freihand viele Kreise eingesteppt:


Inzwischen ist die Decke nach Süddeutschland umgezogen und verschönt dort eine "Junggesellenwohnung".

Liebe Grüße . . . 3D Prom Queen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...